SEO – Google Keyword-Tool zur Optimierung von Suchbegriffen nutzen

Ihr sucht nach einer weiteren Möglichkeit zur Suchmaschinenoptimierung (SEO)? Dann ist das Google Keyword Tool von Google AdWords genau das richtige Tool! Und wichtig: Das Google Keyword Tool ist für jeden frei zugänglich. Da das Google Keyword Tool von Google AdWords angeboten wird, soll es in erster Linie bei der Auswahl der optimalen Suchwörter für die eigene AdWords-Kampagne dienen. Jedoch kann es genauso gut für die eigene SEO eingesetzt werden. Ich habe das Tool gleich einmal getestet und hier kurz ein paar interessante Highlights zusammengefasst. „SEO – Google Keyword-Tool zur Optimierung von Suchbegriffen nutzen“ weiterlesen

Mit Sneeze-Pages die Übersichtlichkeit und die Besucherzahlen steigern

Inspiriert von einigen Artikeln im Netz habe ich begonnen mir Gedanken über sogenannte Sneeze-Pages auf meinem WordPress Weblog zu machen. Unter Sneeze-Pages verstehe übersichtliche und Themenbezogene Seiten, die eine bestimmtes Thema zusammenfassen und in denen auf die zum Thema passenden Artikel verwiesen wird.

Was möchte ich mit den Sneeze-Pages  erreichen

Ich hoffe durch die neuen festen Seiten lassen sich bestimmte Themengebiete genauer erklären. Ich möchte mit diesen Seiten meinem Besuchern auf die Schw­er­punkte hier im Blog hin­weisen. Dadurch möchte ich meine Besucher länger auf meinem Blog binden und sie zur erneuten Besuch bewegen. Wichtig ist mir dabei das diese Seiten vom Besucher sehr gut wahrgenommen werden , deshalb werde ich diese Seiten versuchen strategisch richtig zu positionieren. „Mit Sneeze-Pages die Übersichtlichkeit und die Besucherzahlen steigern“ weiterlesen

Kostenlose Cronjob Dienste

Dein Provider unterstützt keine Cronjobs, bietet nur eine geringe Anzahl von Cronjobs oder ruft diese maximal jede Stunde oder so wie mein Provider nur einmal am Tag auf? Dann hat man im Internet leicht die Möglichkeit sich bei einem kostenlosen Cronjob-Dienst anzumelden. Solche Cronjob-Dienste rufen dann in der Regel die eigenen Cronjob-Skripte, von einer beliebigen URL, zeitgesteuert und kostenlos auf. Meist hat man die Möglichkeit die Skripte schon in einem Intervall von 5 Minuten ausführen zu lassen. Die kostenlosen Cronjobs lassen sich meist auch sehr schnell und einfach konfigurieren.

„Kostenlose Cronjob Dienste“ weiterlesen

Dynamische ‚Rocking Blogroll‘ integriert

Dynamische ‚Rocking Blogroll‘ integriert. Wer kennt es nicht, jeder der einen WordPress Blog oder einen anderen Blog eröffnet, der hat auch eine Blogroll irgendwo integriert. Meistens dümpelt die Blogroll so dahin, eventuell löscht man noch die Standardlinks heraus und tut ein paar eigene hinein. Die eigene Blogroll liegt dann so herum, schließlich hat ja jeder eine. So erging es mir auch die letzen 2 Jahre.

Nun habe ich bei Tanja aber vor kurzem eine sehr interessante Art einer Blogroll gesehen und war sofort begeistert nach dem Motto “Die Blogroll muss ich auch haben”. Zufällig hatte Tanja gerade den passenden Artikel zu Ihrer Rocking Blogroll mit den neuesten Artikeln und… geschrieben. Ich habe Tanja also gleich kontaktiert und Sie hat mir freundlicherweise die notwendigen Funktionen zur Implementierung geschickt. Die passende Anleitung zur Integration lag sogar dabei – einfach spitze. „Dynamische ‚Rocking Blogroll‘ integriert“ weiterlesen

PageRank Update September 2009 – Das Warten hat ein Ende

Bald scheint das Warten wieder einmal ein Ende zu haben. Das nächste öffentliche Google-Toolbar-PageRank-Update wird wohl voraussichtlich um den 17.09.2009 herum durchgeführt.

Besonders gespannt warte ich nun drauf, ob sich was an dem PageRank meiner Webseiten ändert. Gerade auch deshalb, da mein PageRank vor einigen Wochen verschwunden ist und von Google einfach von heute auf morgen auf 0 gesetzt wurde. „PageRank Update September 2009 – Das Warten hat ein Ende“ weiterlesen

Wie kann man Besucher an den eigenen Weblog fesseln?

Wie kann man Besucher an den eigenen Weblog fesseln? Zu diesem Thema hat Nadine fünf Tipp’s zusammen gefasst. Die einzelnen Tipp’s sollen den Besucher fesselt und sie dazu bringen, häufiger wiederzukommen, was in der Regel dadurch erreicht wird, dass die einzelnen Besucher den RSS Feed des Weblog abonnieren.

Wie kann man Besucher an den eigenen Weblog fesseln? Zu diesem Thema Besucher fesseln hat Nadine einmal fünf Tipp’s zusammen gefasst. Die einzelnen Tipp’s sollen den Besucher fesselt und sie dazu bringen, häufiger wiederzukommen, was in der Regel dadurch erreicht wird, dass die einzelnen Besucher den RSS Feed des Weblog abonnieren.

Ich habe inspiriert durch die Tipp’s von Nadine einige Änderungen in der Sidebar meines Blogs vorgenommen. Zu den Änderungen gehören der Feed abonnieren, Blogeinträge per Mail abonnieren und die Leserzahl anzeigen. Alle diese Änderungen habe ich in der rechten Sidebar vorgenommen. Die letzten beiden Tipps Bedank dich für Kommentare und Leite die Besucher weiter habe ich vorher schon beherzigt.

Mein Fazit: Nützlich sind die Tipp’s von Nadine alle mal gewesen. Nun bin ich gespannt ob die Änderungen die Anzahl meiner Feed Abonnenten erhöht. Zur Auflockerung habe ich auf der Startseite ein größeres Feed-Icon gewählt als auf den einzelnen Beitragsseiten.

WP – Plugin Update Informationen unter WordPress 2.3 und die Alternative

wp-plugin-update-info-1Eine der neuen Funktionen unter WordPress 2.3 findet man im Administrationsbereich bei der Plugin Verwaltung. Unter WP-Administration/Plugins wird nun angezeigt, von welchen installierten Plugins es Updates gibt. Voraussetzung für die Information, ob ein Plugin in einer neueren Version zur Verfügung steht ist, das das Plugin bei wordpress.org registriert ist.

Updatebenachrichtigungen
Das gute Update-Monitor Plugin hat ausgedient, da WordPress nun selber über neue Versionen Auskunft gibt. Auch über neue Aktualisierungen von Plugins wird man nun informiert, sofern sie bei wordpress.org gelistet sind.

„WP – Plugin Update Informationen unter WordPress 2.3 und die Alternative“ weiterlesen

Erfahrungsbericht zu BlockDesk Version 2.7

Mit BlogDesk ist es möglich, Beiträge für WordPress und andere Blogsystemen (MovableType, Drupal, Serendipity, usw.) offline zu schreiben, zu verwalten und dann zu publizieren. BlogDesk ist kostenlos.

Ende letzten Jahres hatte ich mich das erste Mal mit BlogDesk beschäftigt und einen den kleinen Artikel Erfahrungsbericht zu BlockDesk Version 2.6 erstellt. Damals habe ich mich gegen BlogDesk entschieden, da es für mich doch einige Fehler zu viel hatte und mir im ersten Moment noch nicht die große Veränderung beim bloggen bescherte. Ich habe mich danach erst einmal für das Tool Windows Live Writer entschieden, um meine Artikel offline zu schreiben und dann auf meinen Blog zu veröffentlichen.

„Erfahrungsbericht zu BlockDesk Version 2.7“ weiterlesen

Trackback – Was ist das?

Natürlich sollte für jeden Blogger der Begriff Trackback ganz oben auf der Liste von Fachbegriffen stehen. Als Anfänger trifft man sehr häufig auf den Begriff Trackback und da sucht man natürlich nach Informationsquellen. Zu diesen Informationsquellen gehört natürlich der Eintrag bei Wikipedia.

Einen sehr schönen Artikel Was ist ein Trackback? im Stil von der “Sendung mit der Maus” ist bei Software Guide zu finden. Grundsätzlich lassen beide Artikel keine weiteren Fragen mehr offen.

Allgemein kann man also auch sagen:

Ein Trackback ist wie der Ping, hierbei wird an ein anderes Weblog eine Meldung gesendet, die den Sender, URI, Titel und einen Textauszug aus dem bezugnehmenden Beitrag enthält. Das empfangende Weblog gibt zu den Beiträgen eine Adresse aus, an die das Trackback gesendet wird, so dass zusammengehörige Beiträge auch gemeinsam in der Ansicht des Browserfensters stehen.

(Auszug aus: Was ist ein Blog oder Trackback und was fängt man damit an?)