Windows 8.1 Update als ISO-Datei erstellen / herunterladen / installieren

Wer Windows 8 mit einem Windows 8.1 Update versehen möchte, der kann dies über den Windows Store durchführen. Dort hat man die Möglichkeit das Update kostenlos herunterzuladen und danach die Installation durchzuführen. Zu beachten ist jedoch das die Downloadgröße des Windows 8.1 Updates insgesamt ganze 3,42 GB beträgt. Hat man mehrere Rechner zu hause die ein Update benötigen, dann muss man das Update jedes mal neu herunterladen!

Leider bietet Microsoft zur Zeit offiziell keine Windows 8.1 ISO-Abbilder zum Download an! Da ich persönlich mehrere Rechner mit Windows 8 habe und im Internet mit LTE und einer begrenzten Datenflatrate von gerade mal 15 GB im Monat unterwegs bin, habe ich mich nach einer Alternative umgesehen, mit der man mit etwas Geschick doch ein Windows 8.1 Update als ISO-Datei erstellen kann. Und solch eine Beschreibung habe ich gefunden und einmal persönlich ausprobiert. Hier nun mein kleiner Erfahrungsbericht darüber.

Windows 8.1 Update als ISO-Datei erstellen

Der Trick zur Erstellung einer Windows 8.1 ISO-Datei wir im Netz mehrfach beschrieben und diskutiert. Man kann dadurch das Update außerhalb des Windows Stores herunterzuladen. Alles was man dafür benötigt sind zwei Downloadtools von Microsoft und ein Upgrade- oder Vollversions-Key für Windows 8. Sehr gute Beschreibungen zur Erstellung der ISO-Datei findest du hier oder hier.

windows 8.1 herunterladen
Windows 8.1 Update als ISO-Datei herunterladen

Bei mir hat das in den Anleitungen beschriebene Verfahren sehr gut funktioniert und ich konnte eine ISO-Datei problemlos erstellen und auf eine bootfähige DVD kopieren, mit der ich die Windows Installation starten konnte.

Generischer Key für die Windows 8.1 Update Installation

Doch Microsoft macht es seinen Kunden extrem schwer das Update dann auch über die Installationsroutine abzuschließen. Startet man die Installation vom geladenen ISO, fragt Windows 8.1 nach einem Produkt-Key. Hier werden die originalen Windows 8-Keys nicht akzeptiert! Was mich natürlich total verwirrt hat, jedoch von vielen Anwendern im Netz bestätigen wird.

Damit die Installation klappt, braucht man einen sogenannten generischen Key, mit dem man das Update über den Installer vortführen kann. Microsoft listet diese Keys offiziell auf seinen TechNet-Seiten auf. Für Windows 8.1 Pro lautet der passende Key beispielsweise GCRJD-8NW9H-F2CDX-CCM8D-9D6T9. Mit diesem Key kann man die Installation dann durchführen. Danach muss man die eigene Windows 8.1 noch mit seinem persönlichen Windows 8-Key aktivieren!

Windows 8.1 Installation durchführen

Die Installation selber ist am Ende einfach und unkompliziert durchgeführt. Man kann das Setup direkt von der erstellen DVD vom Desktop aus starten. Auch das booten über die DVD ist möglich. Ich habe das Update direkt von der DVD aus gestartet.

Vor der Installation prüft Microsoft ob alle installierten Apps kompatieble sind. Weiter wird gefragt ob die persönlichen Einstellungen erhalten bleiben sollen. Das Update erkennt ebenfalls automatisch welche Windows 8 Version installiert ist (bei mir Windows 8 Pro mit Media-Center). Das Update hat bei mir auf dem Notebook ca. eine halbe Stunde in Anspruch genommen. Vor dem Update habe ich eine komplette Sicherheitskopie (Systemabbild) meiner Installation vorgenommen – sicher ist sicher. Der Rest geht automatisch.

Nach der Installation nicht vergessen Windows über Computer/Eigenschaften mit dem eigenen Produkt-Key zu aktivieren.

Mein Fazit

Allen viel „Erfolg und Spaß“ beim Installieren von Windows 8.1. Microsoft macht es seinen Kunden wirklich nicht einfach und könnte durch solch unnötig komplizierte Aktionen einige an Benutzern verlieren.

WordPress: Welche Ping Dienste für (deutsche) Blogs?

Welches sind sinnvolle, aktuelle Ping Dienste für den Update Service von WordPress? Ich bin dieser Frage Ende 2012 einmal nachgegangen und habe meine List der aktuellen Ping Dienste unter WordPress etwas aufgeräumt und auf einen aktuellen Stand gebracht.

Betreibt man seit längerer Zeit einen Blog unter WordPress, dann sollte man sich ab und an mal mit den eingestellten Ping-Diensten für den Update Services unter WordPress beschäftigen. Denn dadurch, dass einige Webseiten über die Jahre ihren Dienst einstellen, kann es beim schreiben neuer Beiträge zu Verzögerungen bei der Auslieferung ins Netz oder zu einen wiederholten Pingversuch zu den einzelnen Dienste kommen. Dies könnte bei einigen Anbietern zum „SPAM-Verdacht“ führen. Aber auch neuere Pingdienste könnten inzwischen interessant für den eigenen Blog sein und sollten über neue Beiträge informiert werden um die Besucherzahlen zu steigern. „WordPress: Welche Ping Dienste für (deutsche) Blogs?“ weiterlesen

Probleme beim Daten Export und Import mit ausgewählten Artikeln unter WordPress

WordPress 3.x hat eine gute Daten Export- und Import- Funktion mit der man unter anderem in regelmäßigen Abständen ein komplettes Backup seiner bisher erstellten Artikel anlegen könnte.

Benutzt man die Export Option „Alle Inhalte“ zum exportieren der Daten, so funktioniert dies auch ganz gut. Der Export enthält dann alle Artikel, Seiten, Kommentare, Benutzerdefinierte Felder, Kategorien, Tags, Navigationsmenüs und benutzerdefinierte Inhaltstypen. Im Export sind dann auch die zugeordneten Medieninformationen (Attachment-Seiten) der einzelner Artikel enthalten.

Diesen kompletten Export könnte man nun zum Beispiel beim Umzug eines kompletten Weblogs nutzen. Aus Erfahrung würde ich mich aber nicht auf diese Art von Backup eines umfangreichen Blogs mit vielen Inhalten verlassen, ich würde dort immer ein Backup direkt über die Datenbank vorziehen, da der XML-Datei-Backup beim Import bei mir nicht immer komplett durchgelaufen ist.

Möchte man jedoch nur bestimmte Artikel oder Seiten exportieren und auf einen zweiten Blog danach wieder importieren, so macht WordPress mit seinen Standard Bordmitteln jedoch Probleme mit Medienanhängen wie zum Beispiel zugeordneten Bildern einzelner Artikeln.

Wie man dieses Problem mit relativ kleinem händischem Aufwand lösen kann habe ich hier kurz zusammen gefasst. „Probleme beim Daten Export und Import mit ausgewählten Artikeln unter WordPress“ weiterlesen

Deutschen Telekom Post zum Online-Banking-Trojaner ‚ZeuS/ZBot‘

Bekannte haben Anfang September 2012 Post von der Deutschen Telekom bekommen indem gesagt wird, dass an ihrem Internetzugang ein Computer betrieben wird, der durch die schädliche Software „ZeuS/ZBot“ (Online-Banking-Trojaner) infiziert wurde. Darüberhinaus wird in dem Brief dringendst empfohlen diesen Trojaner von dem Computer zu entfernen.

So habe ich mich also erst einmal darangemacht, mir die Tipps der Telekom zur Beseitigung des Trojaners anzuschauen und sie etwas näher unter die Lupe zunehmen, da man ja als Internutzer heutzutage nie sicher sein kann, ob so ein Brief nun echt ist und wirklich von der Telekom kommt.

Die gezeigten Links sahen dabei sehr seriös aus und ich habe zuerst einmal in Google nach den Stichworten zum Trojaner ZeuS/ZBot, BSI, botfrei.de, Abus Team usw. gesucht. Dabei ist herausgekommen, das es sich wirklich um einen Seriösen Brief handeln muss und alle Links zu Informationsseiten und sichern Tolls führen.

Danach habe ich mich aufgemacht den evtl. auf einem Notebook befindlichen Trojaner zu entfernen. „Deutschen Telekom Post zum Online-Banking-Trojaner ‚ZeuS/ZBot‘“ weiterlesen

Benutzerdefinierte Header in ein WordPress Theme einbinden

Im Juni wurde die freie Blogsoftware WordPress in der Version 3.4 mit einigen neue Funktionen veröffentlicht. Zwei signifikante Änderungen sind mir darin besonders aufgefallen.

Zum ersten ist das die Live Theme Vorschau, bei der man vor dem wechseln und aktivieren zu einem anderen Theme benutzerspezifische Einstellungen setzen und ausprobieren kann.

Zum zweiten sind das die benutzerdefinierten Kopfzeilen, bei dem man als Nutzer in dem verwendeten Theme selber entscheiden kann, welches benutzerdefinierte Kopfzeilenbild man gerne verwenden möchte. Dabei ist es auch möglich Bilder aus der eigenen Mediathek als Kopfzeilenbild zu verwenden, oder jederzeit eigene Bilder für den Kopfbereich hochzuladen.

WordPress spricht bei den benutzerdefinierten Kopfzeilen von dem sogenannten “Custom-Header” Bereich, mit dem man für das verwendeten WP-Theme als Administrator zum Beispiel ein oder mehrere Standard benutzerdefinierte Kopfzeilenbilder einstellen kann.

In diesem Artikel zeige ich kurz wie ich die neue Funktion in mein bestehendes WordPress Theme eingebunden habe. Ich beschreibe kurz was man tun muss, damit man die Custom-Header Funktionalitäten in dem eigenen Theme verwenden kann, um zum Beispiel ein Standard Kopfzeilenbilder für seinen Blog zu verwenden. „Benutzerdefinierte Header in ein WordPress Theme einbinden“ weiterlesen

Mit Sneeze-Pages die Übersichtlichkeit und die Besucherzahlen steigern

Inspiriert von einigen Artikeln im Netz habe ich begonnen mir Gedanken über sogenannte Sneeze-Pages auf meinem WordPress Weblog zu machen. Unter Sneeze-Pages verstehe übersichtliche und Themenbezogene Seiten, die eine bestimmtes Thema zusammenfassen und in denen auf die zum Thema passenden Artikel verwiesen wird.

Was möchte ich mit den Sneeze-Pages  erreichen

Ich hoffe durch die neuen festen Seiten lassen sich bestimmte Themengebiete genauer erklären. Ich möchte mit diesen Seiten meinem Besuchern auf die Schw­er­punkte hier im Blog hin­weisen. Dadurch möchte ich meine Besucher länger auf meinem Blog binden und sie zur erneuten Besuch bewegen. Wichtig ist mir dabei das diese Seiten vom Besucher sehr gut wahrgenommen werden , deshalb werde ich diese Seiten versuchen strategisch richtig zu positionieren. „Mit Sneeze-Pages die Übersichtlichkeit und die Besucherzahlen steigern“ weiterlesen

Google Suche in Firefox auf deutsch umstellen

Google Suche in Firefox auf deutsch umstellen. Zeigt die Google-Suchergebnisseite, über die im Firefox Browser eingebaute Suchleiste, nur noch ein englisches Menü an und erfolgt die Suche nur noch auf der englischen Google Seite? Dann kann dir dieser Artikel 1-2 Tipps geben wie man dieses Problem lösen könnte.

Warum schreibe ich diesen Artikel

Seit einigen Wochen – wenn nicht sogar Monaten – nervt es mich gewaltig, dass die im Firefox Browser eingebaute Suchleiste, bei eingestellter Suche über die Google-Suchmaschine, nur noch über die englische Google Webseite ausführt und die Suchergebnisse anzeigt. In früheren Firefox Versionen war das irgendwie nicht so. Es scheint aber so, das Google seinen Suchaufruf irgendwann mal verändert hat.

Egal – Heute hab ich mich mal auf die Suche gemacht und Möglichkeiten gefunden, wie man die Google-Suche über den Firefox Browser wieder über die deutsche Google Suchwebseite ausführen kann.

„Google Suche in Firefox auf deutsch umstellen“ weiterlesen

WordPress: Frei konfigurierbare Menüs in bestehenden Blog einbinden

Bereits seit WordPress 3.0 gibt es die neuen frei konfigurierbaren Menüs. Mit diesem Feature hat man die Möglichkeit Navigationsmenüs für den eigenen Blog über den Admin-Bereich zu erstellen und zu verwalten. Zu diesen Menüs kann man dann nicht nur statische Seiten (Pages) hinzufügen, sondern auch Kategorien, Schlagworte (Tags), Links und sogar einzelne Artikel (Posts). Die Menüs können in mehreren Ebenen angeordnet werden.

Bisher hatte ich dieses neue Feature aus WordPress 3.x noch nicht beachtet. Mein mit der Zeit immer weiter verfeinertes WordPress Theme unterstützte bzw. verwendete dieses Feature bis zum heutigen Tag auch noch nicht. In vielen neueren WordPress Themes sind die frei konfigurierbare Menüs häufig schon eingebunden. In älteren Themes sind insgesamt nur drei Schritte notwendig um die Menüs einzubinden.

„WordPress: Frei konfigurierbare Menüs in bestehenden Blog einbinden“ weiterlesen

Netvibes RSS-Feeds im Standard OPML Datei Format exportieren

Als Feed-Reader habe ich bisher immer den Dienst von Netvibes verwendet. Heute morgen wollte ich nun einmal meine gesamten RSS-Feeds aus dem Service von Netvibes exportieren um diese dann testweise einmal in den Google Reader zu importieren und auszuprobieren. Für den Export in einen anderen Feed-Reader wird Standardmäßig das OPML Dateiformat verwendet, so auch bei dem Google Reader und der Netvibes Seite. „Netvibes RSS-Feeds im Standard OPML Datei Format exportieren“ weiterlesen