SEO – Google Keyword-Tool zur Optimierung von Suchbegriffen nutzen

Ihr sucht nach einer weiteren Möglichkeit zur Suchmaschinenoptimierung (SEO)? Dann ist das Google Keyword Tool von Google AdWords genau das richtige Tool! Und wichtig: Das Google Keyword Tool ist für jeden frei zugänglich. Da das Google Keyword Tool von Google AdWords angeboten wird, soll es in erster Linie bei der Auswahl der optimalen Suchwörter für die eigene AdWords-Kampagne dienen. Jedoch kann es genauso gut für die eigene SEO eingesetzt werden. Ich habe das Tool gleich einmal getestet und hier kurz ein paar interessante Highlights zusammengefasst. „SEO – Google Keyword-Tool zur Optimierung von Suchbegriffen nutzen“ weiterlesen

Google-Bewertungsrichtlinien für Blogs

Die Google Quality Rater Guidelines sind vor allem dazu da, damit eine gelungene Einführung für die externen Google Mitarbeiter zur Verfügung gestellt wird. „Externe Mitarbeiter“ bedeutet hier in erster Linie dass es sich um Menschen handelt, die nicht für Google arbeiten, jedenfalls nicht direkt. Viel mehr sind es Personen wie etwa Studenten und Teilzeitkräfte, die von zu Hause aus ein bisschen Geld verdienen möchten. Die wichtigste Aufgabe der externen Mitarbeiter ist bestimmte Internetseiten nach gewünschten Bewertungskriterien zu benoten. Später benutzen die Ingenieure von Google die gesammelten Bewertungen für die Verbesserung ihres Algorithmus.

Guidelines

Dabei ist Guidelines bereits vor sechs Jahren zum Vorschein gekommen. Seid dieser Zeit wird es regelmäßig diskutiert, auch wenn in Deutschland das letzte Mal schon drei Jahre zurückliegt. Das Unternehmen Google aber, hatte vor etwa einem Jahr endlich die Nase voll von den ständigen Diskussionen über die Dokumente. So kam es schon bald zu einer offiziellen Veröffentlichung der Guidelines. Allerdings wurde das veröffentlichte Dokument sehr stark zensiert und umfasste nur 43 Seiten, sodass man nicht wirklich etwas damit anfangen konnte. Die neue Version des Guidelines wurde vor etwa einem halben Jahr veröffentlicht und umfasst ganze 130 Seiten. Diese lässt sich aber nicht so einfach im Internet finden. Lediglich die alte Version mit den 43 Seiten kann immer noch legal erworben werden.

Your Money or Your Life (YMYL) : “Dein Geld oder Dein Leben.”

Solche Internetseiten beschäftigen sich meistens mit den wichtigen Dingen es Lebens. Als aller erstes sind es Webseiten, die es irgendwie möglich machen, ganz persönlichen Daten wie auch Kontodaten abzufragen. Weiterhin sind es Internetseiten, die sich auf Ratschläge bei wichtigen Entscheidungen spezialisiert haben. So kommen hier Themen wie etwa richtige Kindeserziehung, Unterstützung der eigenen Gesundheit sowie Ratschläge zur Geldanlagen vor. Dabei empfiehlt Google selbst, bei solchen Webseiten wirklich enorm hohe Standarts zu benutzen. So sollte jeder sich als erstes gründlich über solche Internetseiten informieren und die wichtigsten Inhalte überprüfen. Es gibt aber auch zahlreiche Internetseiten, die zur einer vollkommen anderen Kategorie gehören. Diese vertreten meist Spaß- und Unterhaltungswebseiten. Zusammengefasst lässt sich feststellen, dass es wohl für uns alle besser ist, sich das Dokument mal gründlich durchzulesen, um genau verstehen zu können, wie Google eigentlich tickt.

Informationen und Tipps rund um Suchmaschinenoptimierung wurden zusammengestellt von Seo-Webshop.de – Professionelle SEO Beratung! (Bildquelle: © Alexander Klaus  / pixelio.de)

Tipp: Mozilla Firefox "Google Shortcuts" Erweiterung nutzen

Bei den Google Shortcuts handelt es sich um eine Firefox Erweiterung für den aktuellen Firefox Browser, mit denen man schneller die Startseiten der einzelnen Google-Dienste aufrufen kann. Ich habe mir heute die Firefox Erweiterung Google Shortcuts für meinen Browser installiert, damit ich zukünftig einen schnelleren Zugriff auf die einzelnen Google-Dienste wie Google Adsense oder Google Webmaster Tools bekomme.

Ich habe mir heute die Firefox Erweiterung Google Shortcuts für meinen Browser installiert, damit ich zukünftig einen schnelleren Zugriff auf die einzelnen Google-Dienste wie Google Adsense oder Google Webmaster Tools bekomme.

Bei den Google Shortcuts handelt es sich um eine Firefox Erweiterung für den aktuellen Firefox Browser, mit denen man schneller die Startseiten der einzelnen Google-Dienste aufrufen kann. Für mich als Blogbetreiber, der mehrere Google-Dienste gleichzeitig verwendet um öfters mal Dinge nachschauen möchte, ist die Firefox Erweiterung (im Sprachgebrauch auch Add-on genannt) sehr gut geeignet.

„Tipp: Mozilla Firefox "Google Shortcuts" Erweiterung nutzen“ weiterlesen

Google Suche in Firefox auf deutsch umstellen

Google Suche in Firefox auf deutsch umstellen. Zeigt die Google-Suchergebnisseite, über die im Firefox Browser eingebaute Suchleiste, nur noch ein englisches Menü an und erfolgt die Suche nur noch auf der englischen Google Seite? Dann kann dir dieser Artikel 1-2 Tipps geben wie man dieses Problem lösen könnte.

Warum schreibe ich diesen Artikel

Seit einigen Wochen – wenn nicht sogar Monaten – nervt es mich gewaltig, dass die im Firefox Browser eingebaute Suchleiste, bei eingestellter Suche über die Google-Suchmaschine, nur noch über die englische Google Webseite ausführt und die Suchergebnisse anzeigt. In früheren Firefox Versionen war das irgendwie nicht so. Es scheint aber so, das Google seinen Suchaufruf irgendwann mal verändert hat.

Egal – Heute hab ich mich mal auf die Suche gemacht und Möglichkeiten gefunden, wie man die Google-Suche über den Firefox Browser wieder über die deutsche Google Suchwebseite ausführen kann.

„Google Suche in Firefox auf deutsch umstellen“ weiterlesen

Wie kann ich meine Seite suchmaschinenfreundlich optimieren?

Um bei den gängigen Suchmaschinen unter den ersten Positionen angezeigt zu werden, reicht es nunmehr nicht, eine schön designte Webseite vorzuweisen. Die erforderliche Onpage-Optimierung setzt sich aus der Content-Optimierung und der Code-Optimierung zusammen.

Wenn man das Ziel hat, seine Webseite vom Content her suchmaschinenfreundlich zu optimieren, muss man sich über die Suchmaschinenbegriffe im Klaren sein, unter denen man gefunden werden möchte. Bei der Wahl der Keywords sollte der Webseitenbetreiber beachten, dass viele allgemein gehaltene Suchbegriffe aufgrund vieler Suchanfragen hart umkämpft sind. Daher sollte man überlegen auch Nischenkeywords, die weniger Suchanfragen haben mit einzubinden. Ein Tool mit dem man die Suchanfragen und den Wettbewerb um die Suchbegriffe überprüfen kann, ist das Google AdWords Keyword-Tool.
„Wie kann ich meine Seite suchmaschinenfreundlich optimieren?“ weiterlesen

Netvibes RSS-Feeds im Standard OPML Datei Format exportieren

Als Feed-Reader habe ich bisher immer den Dienst von Netvibes verwendet. Heute morgen wollte ich nun einmal meine gesamten RSS-Feeds aus dem Service von Netvibes exportieren um diese dann testweise einmal in den Google Reader zu importieren und auszuprobieren. Für den Export in einen anderen Feed-Reader wird Standardmäßig das OPML Dateiformat verwendet, so auch bei dem Google Reader und der Netvibes Seite. „Netvibes RSS-Feeds im Standard OPML Datei Format exportieren“ weiterlesen

Google stellt die Entwicklung der Google-Toolbar für den Firefox ein

Google räumt weiter auf und deshalb wird die Google-Toolbar für Firefox eingestellt. Die aktuelle Firefox Version 5.0 wird bereits nicht mehr unterstützt. Dies ist wohl der schnellen Weiterentwicklung der Browser geschuldet. Beim Firefox Browser soll zum Beispiel dieses Jahr noch die Versionen 5, 6, 7 und 8 veröffentlicht werden. Ich hoffe nicht das deshalb viele andere nützliche Add-Ons für den Firefox ebenfalls aufgeben werden.

Features, die zuvor nur über die Google-Toolbar zur Verfügung standen, gehören inzwischen zum Standard des Firefox Browsers. Bei der Installation werden diese automatisch aufgespielt, dadurch ist die Google Toolbar zum Teil natürlich überflüssig geworden. In einem kleinen Hilfe-Artikel listet Google Alternativen zu einigen Features der Google Toolbar auf, wer also eine bestimmte Funktionen vermisst, sollte dort einmal nachschauen ob es einen Ersatz dafür gibt.

Ich habe das Firefox Add-On gerade deinstalliert und werde mal sehen ob ich die Google Toolbar vermisse oder eben nicht.
Was sagt ihr zu dieser Entscheidung von Google? Werdet Ihr die Toolbar vermissen?

WP 2.9 – WordPress erzeugt die Canonical URL eines Artikels nun eigenständig

Ab der neuen WordPress Version 2.9 wird die sogenannte Canonical URL eines Artikels oder einer Seite automatisch erzeugt. WordPress 2.9 unterstützt somit nun das HTML Tag rel="canonical" zur Vermeidung von doppeltem Content und trägt dieses automatisch in einzelne Webseiten ein. Dazu gehören bisher Artikelseiten, statische Seiten und Seiten mit Attachments.

Somit ist die Erzeugung der Canonical URL über ein extra WP-Plugin oder über die manuelle Integration in die WP header.php Datei überflüssig geworden. Dieses könnte nun abgeschaltet werden. Eine doppelte Erzeugung der Canonical URL sollte nach Möglichkeit vermeiden werden, deshalb solltet Ihr einmal prüfen, ob der Quelltext eurer Webseiten das Tag rel="canonical" mehrfach beinhaltet. Wie ihr per Hand die Integration unter WordPress 2.9 deaktiviert, könnt ihr übrigens bei Frank nachlesen.

Ich hatte die Canonical URL bisher über das “All in One SEO Plugin” setzen lassen. Das Plugin erzeugt in der aktuellsten Version auf jeden Fall keine doppelten Einträge, da es die neue WordPress Integration der Canonical URL berücksichtigt.

Ich werde auch weiterhin dieses Plugin verwenden um die Canonical URL zu setzen, da dieses eine erweiterte Integration verwendet, in der auch auf anderen Seiten wie Tagseiten oder Archivseiten das Tag rel=“canonical“ integriert und halt nicht nur in Artikeln und statischen Seiten.

Wenn ihr mehr über eine Canonical URL und dessen Bedeutung wissen wollt, dann schaut doch auch mal beim SEOux Indianer vorbei, der die Implementierung und Funktionsweise des neuen html Tag rel=”canonical” sehr gut beschreibt.

Umstellung von Subdomain auf Top-Level-Domain

Brandt Aktuell Weblog wird umgestellt von einer Subdomain auf eine Top-Level-Domain. Schritt für Schritt stelle ich bis zum Monatsende meinen Weblog Brandt Aktuell auf eine neue Top-Level-Domain (TLD) um.

Brandt Aktuell Weblog wird umgestellt von einer Subdomain auf eine Top-Level-Domain. Schritt für Schritt stelle ich bis zum Monatsende meinen Weblog Brandt Aktuell auf eine neue Top-Level-Domain (TLD) um.

Grund der Umstellung ist der, das ich bisher eine Subdomain blog.brandt-net.de als Blogadresse verwendet habe und nun den Blog auf eine eigenständige Adresse umstellen wollte.

Die zukünftige Adresse von Brandt Aktuell lautet nun www.terablog.de .

Ich versuche die Umstellung auf die neue TLD so transparent und fehlerfrei wie möglich durchzuführen. Der Besucher sollte im optimalen Verlauf nichts von der Umstellung mit bekommen. „Umstellung von Subdomain auf Top-Level-Domain“ weiterlesen